... ... ...
01.07.2016 | | Lifestyle

Klick mich, du Stück!!!

pet-1004864_1280

Dass der Mensch in den digitalen Netzwerken eigentlich nur noch als Klickmaschine fungieren soll, ist hinlänglich bekannt. Nachdem wir unsere „Freunde“, Fans und Follower mit Likes für das hunderste Selfie des Tages geliket haben, das #foodporn-pic mit „Om nom nom“ und das  Strandbild mit „Ich will auch!“, balzen auch noch Unternehmen, Medien & Co. um unsere Klicks. Problem ist allerdings, dass sie oft gar nichts Spannendes zu berichten haben, das ihren unstillbaren Klickhunger befriedigen könnte. Dieser Umstand hat uns das sogenannte Clickbaiting beschert, das uns fast täglich auf Facebook begegnet. Da wird uns entgegengebrüllt, dass wir es „einfach NICHT GLAUBEN werden, was dieser STAR jetzt SCHRECKLICHES erlebt hat!“ beim Klick stellt sich dann heraus, dass lediglich die Einkaufstüte zerrissen ist… Also wirklich schrecklich!

Wir haben für Euch mal die Social-Media-Kanäle durchforstet und präsentieren Euch die fünf dämlichsten und dreistesten Clickbait-Posts der letzten Tage:

SCHOCK-STATEMENT! Was Pietro Lombardi jetzt VERKÜNDETE, hat wohl noch nicht mal Sarah KOMMEN SEHEN

InTouch, Facebook-Post vom 30. Juni 2016

Was dahintersteckt? Lombardi war genervt von FB-Kommentaren zu Urlaubsfotos mit seinem Kind und postete: „Lasst uns doch einfach mal Urlaub machen. Jeden Tag Schock dies, Schock das.“

SORRY, aber WENN du nach 1985 geboren WURDEST, wirst du das HIER NIE MEHR ERLEBEN und das ist der heftige GRUND

wunderweib, Facebook-Post vom 30. Juni 2016

Was dahintersteckt? Im Februar 1985 – also vor mehr als 31 Jahren – lag die globale monatliche Temperatur zum letzten Mal unter dem Durchschnitt. Menschen unter 30 kennen demnach nur noch überdurchschnittliche Temperaturen.

Ausgerechnet vor dem VIERTELFINALE muss MARIO GÖTZE so schlechte Neuigkeiten erfahren 

InTouch, Facebook-Post vom 30. Juni 2016

Was dahintersteckt? Das „Götze“-Trikot verkauft sich schlechter als das der anderen Nationalspieler und wird deshalb billiger angeboten… Wie soll er da noch Leistung im Spiel bringen???

OMG! Wie krass ist bitte Punkt 6!! DAS passiert, wenn du deine Haare nicht oft genug wäschst!!

InStyle, Facbook-Post vom 01. Juli 2016

Was dahintersteckt? Überraschenderweise erklärt InStyle, dass Folgendes passiert, wenn man seine Haare zu selten wäscht: Die Kopfhaut wird trocken, es juckt und die Haare riechen schlecht. Punkt 6: Man bekommt schneller Kopfweh. Klingt interessant? Naja, abwarten. Wenn die Haare nämlich suuuuper schmutzig sind, macht man sich eher einen Pferdeschwanz, der Druck auf die Kopfhaut ausüben kann…

Und was passiert, wenn man sein Hirn zu selten einschaltet? Man wird InStyle-Redakteurin…

Dazu passt übrigens auch der Post zum „InStyle-Spruch des Tages“ vom 30.06.:  Gesunder Menschenverstand ist wie Deo. Die Menschen, die es am nötigsten haben, benutzen es nie!“

Keine Zeit zum Beine rasieren? Kein Problem! Du musst nur DAS anziehen!

InStyle, Facbook-Post vom 29. Juni 2016

Und jetzt bitte nicht umfallen: Ein bodenlanges Maxikleid! Danke, InStyle!

Hier noch der passende, dümmliche Spruch des Tages dazu: „Nutella-Brote schmieren ist auch kochen!“

Wer noch ähnlich idiotische Clickbait-Artikel gefunden hat, darf diese gerne in den Kommentaren posten.

Bildquelle: pixabay.com

... ...