... ... ...
10.02.2014 | | Kultur

Alte Meister in Bewegung

http://vimeo.com/83910533

Wann wart ihr das letzte Mal in einem Museum und habt die Gemälde – das sind gemalte Bilder aus vergangenen Zeiten – angeschaut? Als ihr zehn Jahre alt wart und eure Eltern euch dazu gezwungen haben. Warum soll man sich auch etwas angucken, dass sich nicht bewegt und bei dem man seine Fantasie anstrengen muss? Da können wir nur mit dem erhobenen Finger sagen: „Ihr Banausen, ihr…“.

Zum Glück hat nun Rino Stefano Tagliafierro mit dem Video B E A U T Y alte Schinken von Caravaggio bis Peter Paul Rubens animiert. Herausgekommen ist eines der schönsten Videos, die wir seit langem gesehen haben. Minimale Bewegungen sorgen bei dieser visuellen Reise durch die Kunstgeschichte für große Emotionen beim Betrachter. Nie waren Gemälde so voller Leben. Dabei versteht es Tagliafierro, die Stimmung der Werke perfekt einzufangen und diese mit kleinen Gesten – einem dezenten Fingerstrich über die Lippen, das zarte Schließen der Lider – zu unterstützen. Selten hat sich jemand an Gemälden so meisterlich „vergangen“ – bravo.

Und vielleicht erregt dieses Video bei dem ein oder anderen auch die Lust, die Originale im Museum anzuschauen. Sie sind es wert – versprochen.

Quelle: http://vimeo.com/83910533

Bildquelle: Still aus dem Video B E A U T Y dir. Rino Stefano Tagliaferro (http://vimeo.com/83910533)

Autor: Benjamin Blum

... ...